MARTINACH: Gartenhaus abgebrannt

Am 19.12.2013 gegen 23:00, brach in Martigny in einem umgebauten Gartenhaus ein Brand aus. Personen kamen dabei keine zu Schaden. Ein Hund wurde durch das Feuer getötet.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis einen Brand in einem umgebauten Gartenhaus, am Orte genannt Les Grands-Dreys, in Martinach. Um 22:00 entfachte der Eigentümer ein Feuer im Holzofen, bevor er sich ins Bett legte. Gegen 23:00 wurde er durch starke Rauchentwicklung geweckt und verliess fluchtartig das Gartenhaus. Die aufgebotene Feuerwehr von Martinach begab sich unverzüglich vor Ort und konnte den Brand löschen. Der Hund des Eigentümers konnte nicht gerettet werden und wurde durch die Flammen getötet. Das umgebaute Gartenhaus wurde durch den Brand total zerstört. Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht geklärt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. KANTONSPOLIZEI WALLIS

2016-11-21T16:15:40+00:00 20 décembre 2013|Catégories : Communiqués pour les médias|